Willkommensgeschenk zum Wiedersehen und für Gäste

Wenn ein Familienmitglied lange weg war, können es die Angehörigen mit einem Begrüßungsgeschenk willkommen heißen. Klassisch sind ein Strauß Blumen oder Pralinen. Aber es gibt auch viele andere Ideen für Heimkehrer.

Willkommen

Es gibt viele Situationen, in denen man besondere Gäste willkommen heißt: So kann es zum Beispiel sein, dass ein Familienmitglied, der Partner oder ein Freund lange im Ausland war und nun zurückkehrt. Oder man erhält Besuch von Austauschschülern oder -studenten oder alten Freunden. Ein typischer Anlass für ein Wiedersehensgeschenk ist es auch, wenn ein Familienmitglied aus dem Krankenhaus oder einer Kur zurückkehrt.

Gastgeschenk

Außerdem begrüßen Verwandte, die weit entfernt von ihren Kindern oder Enkeln leben, diese gern mit einem Geschenk, wenn sie zu Besuch kommen. So platzieren Großeltern zum Beispiel Süßigkeiten, kleine Kleidungsstücke wie Strümpfe oder ein Kuscheltier auf dem Kaffeetisch, auf dem Nachtisch oder frisch bezogenen Bett.

Das passende Geschenk finden

Wenn man Freunde oder Familienmitglieder beim Wiedersehen mit einem Geschenk überraschen möchte, muss man sich zunächst überlegen, wo man es ihnen überreicht. Manche fühlen sich gerührt, wenn sie bereits am Flughafen oder Bahnhof mit einem Transparent, süßen Stückchen, einer Flasche Wein oder Blumen willkommen geheißen werden und vielleicht überraschend mehrere Freunde anwesend sind. Andere sind eher peinlich berührt, wenn die Gruppe viel Aufsehen erregt und die Freunde womöglich noch gemeinsam ein Lied anstimmen. Hier gilt es, den Angehörigen oder Freund richtig einzuschätzen.

Willkommensgeschenk zum Wiedersehen und für Gäste auf blog-kade.de

Schokolade passt immer

Immer richtig liegt man jedenfalls, wenn man denjenigen zu Hause mit seinem Lieblingsessen oder einer Schachtel mit Naschwerk begrüßt. Wenn derjenige gern feiert, kann man außerdem Freunde einladen und eine Cocktailparty, ein Picknick oder Kuchenessen veranstalten. Im Sommer ist ein Grillfest eine Idee. Es sollte jedenfalls nichts zu Formelles sein, damit sich der erschöpfte Rückkehrer ungezwungen verhalten kann. Sinnvoll ist es auch, wenn man ihm noch ein wenig Zeit zur Erholung lässt.

Neutrale Geschenke

Wenn Unbekannte – zum Beispiel Austauschschüler – bei ihrer Gastfamilie ankommen, kann man sie mit landestypischen Speisen und Mitbringseln überraschen. Da man freilich manchmal schwer einschätzen kann, ob der Gast mit dem Willkommensgeschenk etwas anfangen kann, bietet es sich an, einen kleinen Korb mit verschiedenen Dingen wie Duschgels, Seifen, Süßigkeiten und ähnlichem zu packen. Darunter wird auf jeden Fall etwas sein, was dem Ankömmling gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.