Die Pilotenbrille – der Klassiker der Sonnenbrillen

Die Pilotenbrille – phasenweise ist sie topmodern, ansonsten als Klassiker immer wieder gern getragen. Die Pilotenbrille hat schon eine lange Vergangenheit und ist unter den Brillenmodellen nicht mehr wegzudenken.

Typische Glasform

Die Pilotenbrille zeichnet sich durch ihre spezielle tropfenförmige Glasform aus. Die Gläser sind breit und reichen mitunter auch seitlich über das Gesicht hinaus. Auch zieht sich der untere Bogen zur Seite hin bis runter bis etwa auf Höhe der Nasenspitze. Dadurch werden die Augen von der Augenbraue an vor Wind und Sonne geschützt. Diese Brille war zunächst bei den Piloten ein unentbehrliches Accessoir und hat sich im Laufe der Zeit in der Brillenmode einen festen Platz gesichert.

Klassische Sonnenbrille

Die Pilotenbrille ist als Sonnenbrille ein Klassiker, der in den Brillenregalen neben den ständig wechselnden modischen Brillengestellen einen festen Platz hat. Sowohl für Frauen als auch für Männer ist die Pilotenbrille gleichermaßen im Angebot und die Varianten des Rahmens reichen von eingefärbtem Metal über goldene und silbern eingefasste Gläser.

Pilotenbrille

Nicht von ungefähr hat die Brille ihren Namen, denn schon in den 1950er Jahren war sie als Teil der US-Navy-Uniform vorgesehen. Als modisches Accessoir wurde sie erst rund 30 Jahre später, nämlich in den 1980er Jahren entdeckt und ist es bis heute geblieben.

Das Original

Als echte Pilotenbrille gelten immer noch die grün eingefärbten Gläser in goldenem Rahmen. Unabhängig von unterschiedlichen Designs hat die Pilotenbrille immer als typisches Detail die fast schon riesig ausfallenden Gläser aufzuweisen, die diese Brille optisch so lässig erscheinen lassen. Dabei ist die Pilotenbrille sowohl in der eleganten Ausführung als auch in der als modisches Accessoir abgefassten Version erhältlich, die dann auch nicht selten mit verspiegelten Gläsern aufwartet und die Augen komplett unsichtbar werden lässt für das Gegenüber.

Die Pilotenbrille – der Klassiker der Sonnenbrillen auf blog-kade.de

Modisches Accessoire

War das Brillenmodell Pilotenbrille zu unterschiedlichen Zeiten auch als Korrekturbrille aufgrund ihrer großen Form für Damen wie auch Herren topmodisch, so haben sich in diesem Bereich die Brillenmodelle doch eher verkleinert und die Pilotenbrille hat ihren Status inzwischen fast ausschließlich als Sonnenbrille erhalten, die gerade als Damenmodell heute oft gern noch mit eingelassenen Dekorsteinen in den Gläsern getragen wird.

Zeitlos und modern

Die Pilotenbrille ist und bleibt ein Klassiker, an dem sich die Geister scheiden. Wie bei vielen modischen Accessoires ist es auch hier so: man liebt sie oder man mag sie überhaupt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.